Yoga und seine Wirkungen.

Yoga für tiefe Entspannung

Anspannen und Entspannen sind zwei wichtige Bestandteile des Lebens. Sie gehören zu uns, wie Tag und Nacht. In der angespannten Hektik des Alltags vergessen wir sehr häufig zu entspannen. Dadurch verlieren wir Energie und fühlen uns schlapp. Unser Leistungsniveau sinkt und damit auch unsere Laune. Letzteres kann nicht nur unerträglich für unsere Mitmenschen werden, sondern führt häufig in ein tiefes mentales Loch.

 

Tiefenentspannungen zu Beginn und am Ende einer Yogastunde regenerieren unseren gesamten Organismus. Stresshormone können abgebaut werden, Glückshormone ausgeschüttet und der Kreislauf kommt zur Ruhe. All dies kann zu einer tiefen Ausgeglichenheit führen, die oft mit einem überwältigenden Glücksgefühl einhergeht.

Yoga für neues Selbstvertrauen

Vielen von uns mangelt es heute an Selbstvertrauen. Wir sind kreativ, haben Energie und großartige Ideen. Doch es scheitert am mangelnden Vertrauen in ein bestimmtes Vorhaben. Wenn wir es doch einmal schaffen, all unseren Mut zusammenzunehmen, führt diese negative innere Einstellung oft zu Missgeschicken und diese in der Folge zu noch weniger Vertrauen.

 

Yoga kann durch unterschiedlichste Techniken zu mehr Selbstvertrauen führen. Und das ganz subtil, ohne dass wir aktiv daran arbeiten müssen. Meditationen, Tiefenentspannungen und Körperstellungen zeigen uns auf der Ebene der Erfahrung, wie wir mit Misserfolgen und Schicksalsschlägen besser umgehen können und wie wir uns den Herausforderungen der heutigen Zeit stellen können.

Yoga für bessere Konzentration

Von Natur aus hat unsere Aufmerksamkeit die Angewohnheit einem Gedanken nach dem anderen zu folgen. Gedanken kommen und gehen. Die unzähligen Möglichkeiten, die es heute gibt, unser Leben zu gestalten und mit Sinn zu füllen, produzieren unzählige Gedanken. In der Folge wandert unsere Aufmerksamkeit ununterbrochen hin und her. Sich wirklich auf eine Sache konzentrieren zu können, ist zu einer Qualität geworden, die bei weitem nicht mehr jedem von uns gegeben ist.

 

Meditationstechniken, Achtsamkeitsübungen und das bewusste Üben der Körperstellungen verhelfen uns recht schnell diese Qualität in uns (wieder) zu erwecken. Yoga wirkt hier auf einer ganz subtilen Ebene. Wer längere Zeit Yoga übt, bemerkt, wie es ihm leichter fällt zwischen den wichtigen und den weniger wichtigen Dingen im Leben zu differenzieren.

Yoga für mehr Energie und Vitalität

Den Tag mit einem Lächeln auf den Lippen zu beginnen und den Aufgaben des Alltags mit Freude zu begegnen mag nicht immer leicht sein. Wenn es uns zeitgleich noch an Energie und Vitalität fehlt, kann es oft schwierig werden unseren Alltag zu meistern. Nicht ohne Grund ist der sogenannte „Burn-Out“ einer der am häufigsten vorkommenden Erkrankungen in unserer heutigen Gesellschaft.

 

Körper- und Atemübungen sind essentielle Bestandteile jeder Yogastunde. Sie fordern unseren Körper und unseren Geist und machen ihn anpassungsfähiger gegenüber äußeren Umständen. Insbesondere die Atemübungen bringen ein Mehr an Energie, das sich nicht nur kurz nach der Praxis bemerkbar macht, sondern sich bei regelmäßigem Üben auch im Alltagsleben manifestiert. Das bewusste und achtsame Üben, führt zudem bei vielen von uns nicht all zu selten zu einem insgesamt gesünderen Lebensstil, der ein hohes Maß an Vitalität zur Folge haben kann.


Unsere neuen Kurse.